Umweltprojekte

Müllvermeidung – Mülltrennung – Schulgarten

Abfallvermeidung und Abfalltrennung an Münchner Bildungseinrichtungen

Unsere Schulfamilie möchte dazu beitragen, unsere Umwelt zu schonen und nachhaltig zu handeln.

www.awm-muenchen.de/abfallvermeidung

Hier findest du einen Leitfaden zur Abfallvermeidung und Abfalltrennung.

Stolz dürfen wir sagen, eine von acht Schulen zu sein, welche an dem Pilotprojekt „Abfallvermeidung & Abfalltrennung an Münchner Bildungseinrichtungen“ teilnimmt.

Mülltrennung und vorallem die Vermeidung von Abfall spielt eine sehr große Rolle in der heutigen Zeit.

Die Münchnerinnen und Münchner entsorgen pro Jahr ca. 42.000 Tonnen sogenannte Leichtverpackungen (Plastikverpackungen und Verbundstoffe wie Getränkekartons)

Im Auftrag des Referates für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und dem „Ökoprojekt mobil-spiel“ wurde unsere Schule als eine von nur 8 Schulen in München als Pilotschule ausgewählt.

Abfallvermeidung und Abfalltrennung sind nicht nur auf gesamtgesellschaftlicher Ebene, sondern auch in den Münchner Bildungseinrichtungen ein wichtiges Thema.

Ziel hierbei ist, ökologische und soziale Aspekte des Themas Abfalls herauszuarbeiten und somit eine nachhaltige Lebensweise zu fördern.

Durch Erforschen, Experimentieren und Kursionen werden unsere Schüler*innen an dieses wichtige Thema herangeführt und somit sollen neue lokale sowie globale Denkansätze angestoßen werden.

Derzeit läuft eine Umfrage für unsere Schüler*innen zu dem Thema „Mehr Nachhaltigkeit an unserer Schule“. Nach den Osterferien werden wir hier die Ergebnisse präsentieren und euch auf dem Laufenden halten, welche tolle neue Themen wir an der Mittelschule Fernpaß angehen wollen.

Der Schulgarten der Mittelschule Fernpaß

 

Der Schulgarten an der Mittelschule Fernpaßstraße

Bereits seit 1983 gibt es den Schulgarten bei uns. Er wurde immer wieder von Schülern und Lehrern genutzt. Nachdem er nun zwei lange Jahre brach gelegen war, wurde er im Schuljahr 2020/2021 erfolgreich von unserem Hausmeister Herr Werner, unserer Konrektorin Frau Schäfer und unserem Fachlehrer Herr Haller reaktiviert.

Im Rahmen des Ökoprojekts „Hochbeetbau“ wurde er um zwei selbstgebaute Hochbeete erweitert.

Das Schuljahr 2021/2022 brachte noch weitere Neuerungen in den Schulgarten. Nun gibt es Sitzgelegenheiten für Schüler. Außerdem verfügen wir über ein Tomatenhaus, um eine gute und reichhaltige Ernte bei den Tomaten zu gewährleisten. Zwei Frühbeete ermöglichen es den Schülern frühzeitig im Jahr Salat und weitere kälteunempfindliche Pflanzen direkt ins Freie zu pflanzen oder zu säen. Zum Bestäuben aller Pflanzen werden mit Hilfe von Insektenhotels Insekten vermehrt in den Schulgarten gelockt.

Allen Klassen der Mittelschule an der Fernpaßstraße nutzen den Garten auf vielfältige Weise.

Unserer D 5/6 dient er zur Veranschaulichung des Wortschatzes anhand von Realien, die man direkt im Schulgarten ansehen und anfassen kann.

Die 5. Klassen konnten schon im Frühjahr auf dem Fensterbrett im Klassenzimmer beobachten wie aus Samen kleine Pflänzchen wurden, die sich durch die Erde gearbeitet haben. Anschließend durften wir dann im Mai die neuen Pflänzchen im Garten setzen und ihnen beim Wachsen zusehen.

Durch die Unterstützung der Stadt München mit Pflanzen aller Art, gibt es nicht nur Gemüsepflanzen in unserem Garten, sondern auch zahlreiche Blumen.

Nach einer langen Zeit des Hegens und Pflegens, gab es im Juni gab es die erste Möglichkeit zur Ernte und zur Verkostung des von uns produzierten Gemüses. Die Schüler waren davon sehr begeistert.

Der Beitrag des Schulgartens zum Fach Ernährung und Soziales

Besonders für den Kompetenzerwerb im Fach Ernährung und Soziales ist der Schulgarten ein wichtiger Lernort.

Eine Aufgabe des Faches Ernährung und Soziales ist es Schüler dahingehend zu sensibilisieren eine gute Lebensmittelauswahl zu treffen. Durch das große Angebot ist es in der heutigen Zeit wichtiger denn je geworden, dass junge Menschen ihre Lebensmittel nach den Kriterien der Nachhaltigkeit auswählen.

Aber was ist Nachhaltigkeit eigentlich…?
Jede nachkommende Generation soll noch genauso schön auf der Erde leben können wie wir. Dazu ist es notwendig, dass wir Ressourcen nicht schneller verbrauchen, als sie nachwachsen können. Durch das Aufziehen der Pflanzen im Schulgarten lernen die Schüler dieses Prinzip zu verstehen.

Im Schulgarten können die Schüler die Entwicklung vom Samen bis zum Erntereifen Gemüse/Obst beobachten. Bei den Schülern wird dadurch ein Bewusstsein geschaffen, wie lange es tatsächlich dauert, bis das Lebensmittel gegessen werden kann. Durch diese Einsicht lernen die Schüler Lebensmittel wertzuschätzen und verantwortungsvoll mit ihnen umzugehen.

Die Schüler kontrollieren die Pflanzen im Schulgarten auf Schädlinge und sorgen für eine ausreichende Bewässerung. Zudem haben sie die Aufgabe die Lebensmittel zum richtigen Zeitpunkt zu ernten und diese anschließend in der Schulküche fachgerecht zu verarbeiten, oder direkt im Schulgarten zu snacken.
Mit dieser praktischen Auseinandersetzung verstehen es junge Menschen leichter, dass uns nicht alle Obst- und Gemüsesorten über das ganze Jahr verteilt zur Verfügung stehen, sondern eine bestimmte Saison haben. Dadurch überlegen sie das nächste Mal im Supermarkt länger, ob sie sich die Schale Erdbeeren im Winter wirklich kaufen sollen, wenn damit lange Transportwege aus südlichen Ländern einhergehen.

Durch den Schulgarten haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und deren Vermittlung an unserer Schule gemacht.

Schulgartenprojekt

Mit Hilfe des oekoprojekt-mobilspiel konnten wir zwei Hochbeete für unseren Schulgarten bauen.

Die Mittelschule Fernpaß hat das große Glück einen eigenen Schulgarten zu haben. Doch was wäre ein Garten ohne ein Hochbeet?

Gesagt, getan!

Mit dem Ökoprojekt-mobilspiel und dem Gartenbauamt München hatten wir bereits zwei tolle Partner um unser Projekt zu verwirklichen.

Unser Hauptaugenmerk lag auf eine nachhaltige Bauweise der Hochbeete.
Dafür haben wir Europaletten verwendet, welche ansonsten weggeschmissen worden wären.
Mit der tatkräftigen Unterstützung der Klasse 6a machten wir uns ans Werk.
Zuerst mussten die Paletten zugeschnitten und verschraubt werden. Hierbei kamen alle Helfer*innen ordentlich ins Schwitzen.
Nach nur kurzer Zeit konnte man schon tolle Ergebnisse erkennen.

Danach wurden die Hochbeete in den Schulgarten gebracht und mit Hackschnitzel und Erde befüllt.
Nach der Bestimmung von Kräutern, Pflanzen und Blumen war es an der Zeit zu pflanzen.

Die Schüler*innen und Helfer hatten zwei tolle Tage an denen viel neues gelernt und gebaut wurde.
Nun heißt es gießen, Unkraut jäten, ernten und unseren tollen neuen Garten genießen.

Dazu sind alle Schüler*innen und Lehrer*innen der MS Fernpaß herzlich eingeladen.

Der Schulgarten blüht und wächst. Nicht nur Bienen und Insekten besuchen unseren Schulgarten, auch unsere Schüler*innen und Lehrer*innen genießen eine kurze Auszeit in unserem Garten.


Warning: Undefined array key "tracking" in /homepages/32/d4295147766/htdocs/msfernpass/wp-content/plugins/call-now-icon-animate/call-now-icon.php on line 160

Warning: Undefined array key "tracking" in /homepages/32/d4295147766/htdocs/msfernpass/wp-content/plugins/call-now-icon-animate/call-now-icon.php on line 162